Beratung und Kontakt

 

Entstördienst

(07171) 603-800
Täglich rund um die Uhr

Beratung und Kontakt

(07171) 603-803

kundenservice@stwgd.de

 

Jedes Objekt gibt eine Wärmestrahlung ab, die mittels Infrarotbilder - auch Infrarotthermografie genannt - dargestellt werden kann. Die verschiedenen Farben eines Infrarotbildes zeigen die Intensität der Strahlung entsprechend der örtlichen Oberflächentemperatur. Die Infrarotthermografie ist damit ein zuverlässiges Verfahren, Gebäude auf ihre energetische Verfassung zu überprüfen. Wärmeverluste oder Kältebrücken infolge Konstruktionsfehler bzw. baulicher Mängel werden durch die Infrarotthermografie aufgedeckt. Mit Infrarotbildern können Maßnahmen zur Energieeinsparung effektiv geplant werden. Fachlich unsaubere Handwerksleistungen können schnell und einfach dokumentiert werden.

 

Eine optimale Gebäudethermografie wird üblicherweise in den Wintermonaten ausgeführt, da hier eine möglichst große Temperaturdifferenz zwischen der Außentemperatur (optimal sind Minusgrade) und der beheizten Wohnraumtemperatur vorliegt.

 

Was Sie hierfür bekommen:

  • mind. 6 Infrarotaufnahmen Ihres Gebäudes mit Erläuterungen und Bemerkungen
  • Verständlichen Ergebnisbericht
  • Handlungsempfehlung

 

 

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Schwachstellenanalyse
  • Kontrolle von durchgeführten Energiesparmaßnahmen
  • Visualisierung energetischer Schwachstellen am Gebäude