Gebäude vor Einbruch schützen

Ziel der Kooperation zwischen den Stadtwerken Schwäbisch Gmünd und der Telenot Electronic GmbH ist die Sicherheit in den Gebäuden in Gmünd und Umgebung zu erhöhen und zugleich Bewohner vor Einbrüchen und Bränden zu schützen. Damit reagiert der Gmünder Energieversorger auf die steigenden Einbruchszahlen und bietet ab sofort seinen Kunden eine Beratung zum Einbruchschutz im Eckpunkt Energie an. Dort analysiert ein Mitarbeiter das zu sichernde Objekt und zeigt individuelle Lösungen für einen optimalen Schutz vor Gefahren wie Diebstahl, Brand und auch Wasser- oder Gasaustritt auf.

Des Weiteren zahlen die Stadtwerke eine einmalige Gutschrift von 125 Euro an ihre Kunden auf die Jahresverbrauchsabrechnung, wenn sie sich über das Förderprogramm Alarmanlage beim Eckpunkt Energie beraten lassen und sich für eine Alarmanlage entschieden haben. Für den Einbau von Einbruchs- und Überfallmeldeanlagen/Alarmanlagen zahlt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen Zuschuss für alle Maßnahmen von 10 % der Investitionssumme (min. 200 Euro bis max. 1.500 Euro).